Archiv

Suche

+++ Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamte +++++

Heute wurde von Herrn Ministerpräsident Bouffier die Entscheidung der Landesregierung bekannt gegeben, dass das Tarifergebnis inhaltlich auf die Beamten übertragen wird:

Im Einzelnen soll übertragen werden:

Auch die hessischen Beamtinnen und Beamten müssen vom Tarifabschluss profitieren!

Die Ungerechtigkeit muss ein Ende haben!

Nachdem die Tarifparteien in der Nacht zum 03. März 2017 einen Tarifabschluss für die hessischen Landesbediensteten ausverhandelt haben, muss nunmehr zwingend und zeitgleich die Übertragung auf die hessische Beamtenschaft erfolgen.

Tarifergebnis 2017

  • am 1. März steigen die Gehälter um zwei Prozent, am 1. Februar 2018 noch einmal um 2,2 Prozent, siehe auch vorl. Entgelttabelle im Anhang.
  • die Ausbildungsvergütung steigt um 35 Euro + 1 Tag Urlaub,
  • Erweiterung der Erfahrungstufen ab EG 9 TVH um die Stufe 6,
  • Hessen führt als erstes Bundesland die stufengleiche Höhergruppierung ein. Das bedeutet, die Beschäftigten bleiben bei einem Aufstieg in eine höhere Entgeltgruppe in ihrer bisherigen Erfahrungsstufe,
  • kostenfreie Nutzung eines hessenweiten Jobtickets.

 

Neue Beitragsstruktur und Beitragsanpassung zum 01. April 2017

Im Auftrag des Gewerkschaftstages 2015 hat der Gesamtvorstand eine neue Beitragsstruktur und Beitragsanpassung beschlossen.
Diese tritt mit Wirkung vom 01. April 2017 in Kraft.
Die Preisspirale wirkt sich auch auf die DJG aus, so dass ständig mehr Mittel für Organisationskosten, Versicherungen und Verbandsbeiträge aufgewendet werden müssen, um auch in Zukunft die Interessen unserer Mitglieder erfolgreich vertreten zu können.

Die Anpassung der Mitgliedsbeiträge sichert der DJG die finanzielle Basis und gewährleistet die Kontinuität der Gewerkschaftsarbeit.

Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

schon wieder sind wir mitten in der Weihnachtsszeit und das zurückliegende Jahr 2016 verging wie im Fluge. Dies gilt auch für, den neu gewählten Landesvorstand der DJG Hessen.

Aktueller Sachstand des Klageverfahrens gegen die hessische Beamtenbesoldung

Frankfurt, 26.09.2016 -der dbb Hessen informiert

Das „Gesetz über die Anpassung der Besoldung und Versorgung in Hessen 2016 (HBesVAnpG2016)“ ist mit der Veröffentlichung im GVBl. Nr. 9 v. 27.7.2016 mit Wirkung v. 1.7.2016 in Kraft getreten. Inzwischen haben die hessischen Beamtinnen und Beamten die Bezügenachweise nach neuem Besoldungsrecht erhalten.

Online-Petition: Missstand der Beamtenbesoldung!!!

Wir wollen auf den Missstand der unfairen Bezahlung hinweisen und diesen abzuschaffen.
Schauen Sie nicht tatenlos dabei zu, wie Stück für Stück an den Grundfesten unseres Zusammenlebens gesägt wird.
Unser Apell lautet deshalb:

Beamtenbesoldung Hessen

Pressemitteilung des dbb hessen vom 14.07.2016:
Der Hessische Landtag hat in dritter Lesung mit den Stimmen der Regierungsfraktionen beschlossen, die Beamtenbesoldung rückwirkend ab dem 1. Juli 2016 um  1 Prozent, mindestens aber um 35,- € mtl. zu erhöhen. „Damit sind Beamte, die 3.500,- € brutto od. mehr auf ihrem Lohnzettel stehen haben, von der „Nachbesserung“ gar nicht erfasst. Für diese Kolleginnen und Kollegen bleibt es bei der 1Prozent-Anpassung“, so der Landesvorsitzende des dbb Hessen, Heini Schmitt, in Frankfurt.  

Ergebnisse Hauptpersonalrat

Nunmehr stehen auch die Ergebnisse des Hauptpersonalrats (HPR) fest.
Für den Hauptpersonalrat der hessischen Justiz wurden aus den Reihen der DJG-Hessen folgende VetreterInnen gewählt: Gabriele Teichmann, Petra Reiß, Silke Gölzenleuchter, Johanna Hohmann und Horst Schmitt.

In der bereits stattgefundenen konstituierenden Sitzung des HPR wurde Lothar Dippel zum Vorsitzenden  sowie Carmen Koch und Horst Schmitt (DJG) als stellvertretende Vorsitzende gewählt.

Offene Mitteilung an die Mitglieder der DJG Hessen

Die schlimmsten Befürchtungen der hessischen Beamten sind eingetreten.
Am 11.05.2016 hat die Landesregierung das Gesetz über die Anpassung der Besoldung und Versorgung in Hessen 2016 eingebracht. Damit sollen, wie bereits im Koalitionsvertrag vereinbart, die Beamtinnen und Beamten des Landes Hessen mit einer 1 % Lohnsteigerung abgespeist werden.

Impressum Datenschutzerklärung

powered by goelzimedia