Landtag: Beamtenbesoldung beschlossen

Der Landtag hat nach 3. Lesung über das „Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2017 und 2018“ entschieden. Demnach steigt ab 1. Juli das Einkommen hessischer Beamtinnen und Beamten ab 01.07.2017 um mindestens 75 € bzw. 2 %. Ab 01.02.2018 wird die Besolung nochmals um 2,2 % angehoben.
Die Arbeitszeit wird ab 01.08.2017 von derzeit 42 Stunden auf 41 Stunden reduziert.

Als Bonbon zu der Besoldungserhöhung findet die in der Tarifeinigung mit dem Land Hessen vereinbarte „Freifahrtregelung“ ( ab 01.01.2018 im hessischen Regionalverkehr) ebenfalls Anwendung.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung seit Beginn
der Legislaturperiode, begrüßen wir zwar die Entscheidung
und halten es für wichtig, dass die Landesregierung mit dem Gesetz deutlich von der Festlegung im Koalitionsvertrag abgewichen ist, doch möchten wir nicht verhehlen, dass die nun beschlossenen Regelungen aus unserer Sicht nicht ausreichend sind. Da gibt es sicherlich noch Luft nach oben.

Aber eines ist damit bewiesen, je besser die Abschlüsse im Tarifbereich ausfallen, desto mehr Druck entsteht auf politischer Ebene für Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamtinnen und Beamte.
Wenn wir alle an einem Strang ziehen, werden wir und unsere Belange auch ernst genommen!

AnhangGröße
dbb_Hessen_Nachrichten_07_2017.compressed.pdf162.61 KB
Freifahrtregelung_Kl_Anfrage_FDP.pdf92.76 KB

Impressum Datenschutzerklärung

powered by goelzimedia